Modulversorgung

Ablauf der Modulversorgung

Bei der Modulversorgung wird je Station/Bereich eine definierte Menge an Verbrauchsmaterialien bedarfsgerecht in Modulschränken bereitgestellt. Während das Material weiterhin vom Pflegepersonal entnommen wird, sind die Versorgungsassistenten/innen für die Bestellung und das Nachfüllen der Bestände in den Modulschränken verantwortlich.

Für die Bedarfserfassung verwenden die Versorgungassistenten/innen Scanner, mit denen die an den Modulkörben hinterlegten Barcodes eingelesen werden.

Der Bestell- bzw. Lieferrhythmus richtet sich nach dem jeweiligen Verbrauch der Stationen/Bereiche. Die Modulversorgung ermöglicht dadurch eine zeitnahe Transparenz über die Zugriffshäufigkeit, den Verbrauch und die Bestände auf Artikelebene. Außerdem sparen die Kliniken Kosten und Lagerflächen. Das Pflegepersonal wird entlastet und hat mehr Zeit für die Patienten. Und weil nur noch ein LKW alles gebündelt anliefert, wird zudem die Umwelt geschont.

Wir entwickeln ein speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtetes innovatives Versorgungskonzept. Sprechen Sie uns einfach an.